Eine gemeinsame Übung, mit dem 2. und 3. Zug der Umweltfeuerwehr, fand am 12.08 fand im Rahmen des normalen Dienstbetriebes laut Dienstplan statt. Als Übungsziele werden dabei im gesamten Landkreis Gebäude von Firmen und öffentliche Plätze genutzt. Dieses Mal war ein angenommener Arbeitsunfall mit einem IBC (1 cbm fassender Kunststoffbehälter) in den Lagerhallen der Fa. Lott angenommen bei dem eine unbekannte Substanz austrat. Die Ortswehr Uslar erkundete nach ihrer Alarmierung die Einsatzstelle und forderte die (in Bereitstellung stehende) FB 4 an. Nach Aufbau des Dekon-Platzes wurden 2 Trupps mit je drei Chemikalienschutzanzug (CSA) Trägern nacheinander zum Einsatzort delegiert, die dann mit Hilfe einer Gefahrgutpumpe die Flüssigkeit in einen Behälter umpumpten. Ein dritter Trupp stand als Sicherheitstrupp zur Verfügung.

 

Text:Jens Dreier
Fotos:Jens Dreier