Umweltfeuerwehr

Messeinsatz

22.12.2013 - 22.12.2013

2013-66

Durch eine undichte Chlorgas-Flasche wurden mehrere Messungen im Chlorgaslager, im Gebäude sowie außerhalb des Objektes mit Prüfröhrchen und pH-Papier gemacht.
Die eingesetzten CSA-Träger wurden mit pH-Papier auf Kontamination geprüft. Weiterhin gab es eine Prüfung des aufgefangenen Wassers in der Dekonanlage.
Nach dem Abdichten der Chlorgasflasche wurde diese mit Prüfröhrchen auf ihre Dichtigkeit getestet.

Parallel mussten etwa 30 betroffene Badegäste durch die Arztgruppe untersucht werden.
Ein weiterer Arzt wurde der Einsatzstelle via MTW von der FTZ Northeim zugeführt, der die Arztgruppe unterstützte.

5 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

21.12.2013 - 21.12.2013

2013-65

Das NEF wurde aufgrund eines erhöhten Einsatzaufkommens in den Bereichen Northeim und Bad Gandersheim in Bereitstellung versetzt.

Es wurde kein Einsatz abgearbeitet.


3 Kameraden an Wache

Messeinsatz

21.12.2013 - 21.12.2013

2013-64

Nach einem Küchenbrand im vierten Obergeschoss eines fünstöckigen Hauses wurde der 2. Zug der Umweltfeuerwehr zu einer Messung angefordert. Von einem Trupp unter PA wurde eine Wohnung im fünften Obergeschoss, eine Nachbarwohnung sowie die Brandwohnung mit Prüfröhrchen und einem Mehrgasmessgerät überprüft. Die Wohnung im fünften Obergeschoss konnte aufgrund der Messwerte vom Einsatzleiter der Feuerwehr Einbeck freigegeben.
Anschließend konnte der Einsatz beendet werden.

9 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

13.12.2013 - 13.12.2013

2013-63

Einsatz des NEF zu einem internistischen Notfall in Elvese. Der Einsatz wurde noch vor Ausrücken der Kräfte abgebrochen.


6 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

12.12.2013 - 12.12.2013

2013-62

Einsatz für das NEF zu einem neurologischem Notfall in Northeim mit anschließendem Transport in die Uniklinik Göttingen. Begleitet durch einen Notarzt der Arztgruppe ohne Transportbegleitung des NEF.

2 Kameraden im Einsatz

Messeinsatz

10.12.2013 - 10.12.2013

2013-61

Im Bereich eines Geschirrspülers kam es zu einem Brand. Nachdem der Brand durch die Ortsfeuerwehr gelöscht war wurde das Gebäude belüftet.

Die Umweltfeuerwehr nahm im Bereich des Brandherdes Messungen mit Prüfröhrchen und mit einem Multigasmessgerät vor. Es konnte zwar ein erhöhter Wert an Kohlenmonoxid, aber sonst keine weiteren Schadstoffe nachgewiesen werden.

5 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

06.12.2013 - 06.12.2013

2013-60

Es war auf der Terasse unter einem Vordach zu einem Feuer gekommen. Das Feuer griff auf die Verkleidung und Dämmung der Fassade über und brachte die Scheiben zweier Räume zum Platzen. Die betroffenen Räume, die Gehäuse der Rolläden und die Fassade wurden mit der Wärmebildkamera auf Wärmequellen und Glutnester abgesucht. Es wurden keine Glutnester gefunden.

2 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

05.12.2013 - 05.12.2013

2013-59

In der Nacht zum 05.12.2013 kam es in der Biogasanlage Opperhausen zu einem technischen Defekt an einer Pumpe. Aus der Pumpe trat daraufhin Silagewasser aus. Das Abwasser lief über das Grundstück der Biogasanlage in die Kanalisation und von dort in einen Bach.

Um 7:15 Uhr wurde der Zugführer des 2. Zuges alarmiert, um den Einsatzleiter der Ortswehr Opperhausen zu beraten. Nach Besichtigung der Einsatzstelle wurde beschlossen, den Zulauf des Silagewassers in den Bach mit einem Kanaldichtkissen zu stoppen.
Da die anwesenden Ortswehren über keine Dichtkissen verfügten, wurde der GW-G der Umweltfeuerwehr nachalarmiert. Da der Austritt der Kanalisation unter einer Brücke lag, musste das Dichtkissen durch die Besatzung eines Schlauchbootes gesetzt werden. Weitere Überlegungen Teile der Kanalisation durch andere Rohrdichtkissen zu verschliessen, konnten wegen der engen Schächte nicht umgesetzt werden.
Daher wurde die Einsatzstelle durch den Einsatzleiter an die untere Wasserbehörde übergeben und der Einsatz beendet.

8 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

29.11.2013 - 29.11.2013

2013-58

Das NEF wurde aufgrund eines erhöhtes Einsatzaufkommen in Bereitstellung versetzt.


3 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

28.11.2013 - 28.11.2013

2013-57

Folgeineinsatz für das NEF zu einem chirurgischem Notfall in Edesheim bei Northeim mit Notärztlicher Versorgung und Transport in das Northeimer Krankenhaus.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

28.11.2013 - 28.11.2013

2013-56

Einsatz für das NEF zu einem Neurologischen Notfall in Northeim mit Notärztlicher Versorgung und anschließendem Transport unter Notarztbegleitung in die UNI Göttingen.

2 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

19.11.2013 - 19.11.2013

2013-55

Einsatz für das NEF zu einem internistischem Notfall in Northeim

2 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Wärmebildkamera

11.11.2013 - 12.11.2013

2013-54

Zur Unterstützung der Löscharbeiten wurde die Wärmebildkamera des 2. Zuges der Umweltfeuerwehr zu einem Gebäudebrand nach Lütgenrode alarmiert.

Ein Trupp des 2. Zuges ging mit den anwesenden Ortswehren ins Gebäude und kontrollierte die Räume vom Erdgeschoss bis zum Dachgeschoss auf Brandausbreitung.
Nach den Löscharbeiten kontrollierte ein Trupp einer Ortswehr das Obergeschoss ein weiteres mal.

Anschließend rückte der ELW nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter ein.

4 Kameraden im Einsatz
3 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

11.11.2013 - 12.11.2013

2013-53

Einsatz für das NEF zu einem Wohnhausbrand nach Lütgenrode zur Unterstützung Rettungsdienst da zwei Personen aus dem brennenden Gebäude gerettet wurden und dabei schwere Verletzungen erlitten hatten.

Im Verlauf wurden zwei weitere Personen notärztlich versorgt sowie mit Unterstützung der SEG ASB Nörten der Eigenschutz für die Feuerwehreinsatzkräfte übernommen.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

09.11.2013 - 09.09.2013

2013-52

Bedingt durch eine erhöhtes Einsatzaufkommen und eine spezielle Rettungsdienstliche Einsatzlage wurde das NEF in Bereitstellung versetzt.


2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

09.11.2013 - 09.11.2013

2013-51

Das NEF wurde der Umweltfeuerwehr wurde zu einem chirurgischem Notfall in Northeim Am Gesundbrunnen alarmiert, nachdem ein Pferd auf eine Person gestürzt war.

Das Regel-NEF konnte dieses Einsatz allerdings übernehmen, sodass der Einsatz für das NEF der Arztgruppe abgebrochen werden konnte.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

27.09.2013 - 27.09.2013

2013-50

Einsatz für das NEF zu einem Notarzteinsatz in Sudheim.

3 Kameraden im Einsatz
1 Kamerad an Wache

Einsatz Arztgruppe

15.09.2013 - 15.09.2013

2013-49

Alarmierung des NEF zu einem internischtischem Notfall nach Langenholtensen.

2 Kameraden im Einsatz
1 Kamerad an Wache

Einsatz Arztgruppe

11.09.2013 - 11.09.2013

2013-48

Alarmierung des NEF zu einem internischtischem Notfall zum Pflegeheim am Sultmerberg.

Der Einsatz wurde abgebrochen.


4 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

05.09.2013 - 05.09.2013

2013-46

Einsatz für das NEF zu einem Zimmerbrand in das Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen / Moringen mit zunächst unbekannter Anzahl Verletzter(Verdacht auf Rauchgasintoxikation). Nach kurzer Lageeinweisung durch den Regelrettungsdienst / Notartz wurden 30 Patienten / Insassen und Mitarbeiter / Pflegekräfte mit der mitgeführten Notärztin der Arztgruppe klinisch untersucht um mit dem CO Messgerät beurteilt, protokolliert und in eine Transportpriorität eingeteilt.

Lediglich ein betroffnener Patient wurde anschließend mit RTW und Notarzt in das Krankenhaus Northeim transporiert. Weitere 12 Mitarbeiter wurden per MTW in das Northeimer Krankenhaus zur klinischen Weiterbehandlung verbracht.

2 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

05.09.2013 - 05.09.2013

2013-47

Erneute Alarmierung für das CO Messgerät, in der Zentralen Notaufnahme befanden sich 12 Mitarbeiter des MVZN die zuvor schon gesichtet worden waren und aus forensischen Gründen einem BG Arzt vorgestelt werden sollten.
Um die Therapie und Behandlung zu unterstützen wurden erneut Patienten mit dem CO Messgerät beurteilt um Vergleichswerte von der Messung an der Einsatzstelle zu haben.

3 Kameraden im Einsatz

Gefahrstoffberatung

28.08.2013 - 28.08.2013

2013-45

Nachdem in einem Schulungsraum der Firma Dresser ein Akku-Pack in Brand geraten ist wurde durch die Leitstelle telefonisch eine Gefahrstoffberatung angefordert.

1 Kamerad im Einsatz

Messen Umfeld

18.08.2013 - 18.08.2013

2013-44

Gemäß AAO der FF Northeim wurde das NEF der Umweltfeuerwehr zum Eigenschutz bei einem größeren Feuer an der Bahnstrecke in Northeim alarmiert.
Da bei dem Feuer eine massive, schwarze Rauchsäule aufstieg, wurde die Umweltfeuerwehr zusätzlich zur Umfeldmessung alarmiert. Ferner wurde eine Stiefelwäsche für alle im Gefahrenbereich tätigen Einsatzkräfte in der Nähe der Einsatzstelle aufgebaut.



Dekoneinsatz, groß

17.08.2013 - 17.08.2013

2013-43

Erneuter Einsatz bei den Harz-Weser-Werkstätten in Dassel. Nachdem an der Einsatzstelle erneut Flammen ausgebrochen sind, wurde der 3. Zug erneut zur Dekontamination von Atemschutzgeräteträgern alarmiert.

Lagebedingt wurden durch den 3. Zug auch diverse Schadstoffmessungen an der Einsatzstelle und im näheren Umfeld vorgenommen.

Gegen Mittag ließ der Einsatzleiter zusätzlich noch den GW-N mit dem Kran des 2. Zuges zur Einsatzstelle alarmieren, da zur endgültigen Brandbekämpfung Teile der Deckenkonstruktion angehoben und gesichert werden mussten.



Dekoneinsatz, groß

16.08.2013 - 17.08.2013

2013-42

Die Umweltfeuerwehr des Landkreises Northeim wurde aufgrund sehr starker Rauchentwicklung zu einem Großbrand bei den Harz-Weser-Werkstätten GmbH in Dassel zur Umfeldmessung alarmiert.

Während des Einsatzes wurden kontinuierlich Schadstoffmessungen an der Einsatzstelle sowie an neuralgischen Punkten in der größeren Umgebung durchgeführt. Zur Warnung der Bevölkerung wurden neben Rundfunkdurchsagen auch Lautsprecherdurchsagen durch die Umweltfeuerwehr durchgeführt.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass immer mehr Atemschutzgeräteträger eine erhöhte Schadstoffbeaufschlagung auf ihrer Einsatzkleidung hatten. Bedingt durch diesen Umstand wurde parallel zur Umfeldmessung zusätzlich noch eine Dekontaminationsstelle aufgebaut und betrieben.



Messeinsatz

13.08.2013 - 13.08.2013

2013-41

Der Zugführer des 3. Zuges wurde zu einem Messeinsatz in das Roswitha Gymnasium nach Bad Gandersheim durch die FW Bad Gandersheim alarmiert um Schadstoffmessungen in einem Klassenraum durchzuführen.
Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter wurde der Klassenraum belüftet und empfohlen den Klassenraum für den Rest des Tages nicht mehr zu benutzen. Weiterhin wurde der Raum durch eine Fachfirma gereinigt.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

31.07.2013 - 31.07.2013

2013-40

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem internistischem Notfall in das KPI-Pflegeheim des DRK alarmiert.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

24.07.2013 - 24.07.2013

2013-39

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zum Eigenschutz der Einsatzkräfte zu einem Brand in einer Lagerhalle der Reifeisen Gesellschaft mit Düngemitteln alarmiert. Dieser wurde vor Ort mit einem Rettungswagen der SEG des DRK sichergestellt.

2 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

13.07.2013 - 13.07.2013

2013-38

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem Internistischen Notfall in Northeim Alarmiert.

3 Kameraden im Einsatz

Taucheinsatz, Person im Wasser (im LK)

09.07.2013 - 09.07.2013

2013-37

Die Taucher der Umweltfeuerwehr wurden zur Rettung einer leblos in der Leine treibenden Person alarmiert. Die Person konnte nach Ankunft der Taucher nur noch tot geborgen werden.

8 Kameraden im Einsatz

Einsatz 1. Zug

05.07.2013 - 05.07.2013

2013-36

Die Taucher der Umweltfeuerwehr wurden zur Bergung einer Mercedes C-Klasse aus einem der Kiesseen alarmiert. Der PKW wurde mittels Hebesack angehoben und anschließend per Seilweinde vom DMF geborgen.
Der geborgene PKW sei laut Polizei vor einiger Zeit als gestohlen gemeldet worden.

22 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

30.06.2013 - 30.06.2013

2013-35

Folgeeinsatz für der NEF. Da der reguläre Notarzt bei einer Verlegung in die Uniklinik Göttingen gebunden war, wurde das NEF der Umweltfeuerwehr in Bereitstellung versetzt.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

30.06.2013 - 30.06.2013

2013-34

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem internistischen Notfall bei einer Großveranstaltung am Freizeitsee in Northeim alarmiert.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

20.06.2013 - 20.06.2013

2013-33

Bedingt durch eine Unwetterlage und parallele Einsätze des Regelrettungsdienstes wurde das NEF der Umweltfeuerwehr sowie ein RTW einer SEG in Bereitstellung am Feuerwehrhaus in Northeim versetzt.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

20.06.2013 - 20.06.2013

2013-32

Bei einem Unwettereinsatz wurde ein Kamerad der FF Northeim verletzt. Da zu diesem Zeitpunkt kein Regelrettungsdienst verfügbar war, wurde die Arztgruppe alarmiert. Nach der notärztlichen Versorgung wurde der Patienten in ein Krankenhaus transportiert.

2 Kameraden im Einsatz

Taucheinsatz, Person im Wasser (im LK)

19.06.2013 - 19.06.2013

2013-31

Die Taucher der Umweltfeuerwehr wurden zur Rettung einer Person an die Rhume alarmiert. Die Person hatte beim Versuch die Rhume zu durschwimmen die Strömung unterschätzt und war an im Wasser liegenden Steinen hängen geblieben. Nach der Rettung wurde er an den Rettungsdienst übergeben.



Einsatz Arztgruppe

13.06.2013 - 13.06.2013

2013-30

ach einem Friteusenbrand in einer Küche in Northeim klagten drei Bewohner über Hustenreiz. Um die Indikation einer Rauchgasvergiftung auszuschließen wurden die Bewohner mit dem CO Messgerät nichtinvasiv gemessen. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Oberarzt der inneren Medizin des Krankenhauses Northeim verblieben die Betroffenen in der Klinik.

1 Kamerad im Einsatz
1 Kamerad an Wache

Katastropheneinsatz

09.06.2013 - 13.06.2013

2013-29

Kräfte der FB 4 wurden zusammen mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 zum Hochwassereinsatz in den Bereich Amt Neuhaus (Landkreis Lüneburg) alarmiert.

Der 3. Zug stellte primär für die FB 2 ein Aufenthaltszelt sowie ein Duschzelt mit Warmwasser zur Verfügung, da vor Ort keine Möglichkeit zum Duschen bestand.

Desweiteren wurde eine beheizte Sanitäts-Station (2x SEZ, Krankentragebock und Netztrage sowie Powermoon) in Deichnähe errichtet. Beide Stationen wurden rund um die Uhr durch Kameraden des 3. Zuges sowie der Arztgruppe betreut bzw. betrieben.

In Verbindung mit einem RTW und einem Kradmelder der JUH Northeim begleitete die Arztgruppe die Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 zunächst als Eigenschutz. Bedingt durch die geographische Lage und nicht vorhandener Notärzte der örtlichen Hilfsorganisationen übernahm das NEF auf Anordnung mit der zuständigen Leitstelle den Primärrettungsdienst im Einsatzabschnitt Amt Neuhaus. Aufgrund der Wetterlage klagten viele Einsatzkräfte über allergische Reaktionen und Überbeanspruchung durch die harte körperliche Arbeit auf den Deichen und den Sandsackfüllanlagen. Mit den Kräften der JUH Northeim versorgte die Arztgruppe insgesamt knapp 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr/THW/DLRG/Zivilisten und Bundeswehr medizinisch mit diversen Verletzungen und Erkrankungen. Für die Einsatzkräfte wurde extra eine ärztliche Sprechstunde eingerichtet, da insbesondere die Bundeswehrsoldaten zunächst ohne truppenärztliche Betreuung waren. Der Kradmelder JUH wurde als Notarztzubringer auf dem Deich eingesetzt bzw. als Erkunder im unbekannten Einsatzabschnitt. Mit der Besatzung des RTW wurden insgesamt 2 Notarzteinsätze und 2 RTW Einsätze absolviert.

Die Kräfte des 3. Zuges der FB 4 unterstützten bei der ärztlichen Sprechstunde der Einsatzkräfte und sorgten für die Logistik und Aufrechterhaltung des Behandlungs- und Versorgungszeltes im 24-Stunden-Dauerbetrieb. Das Selbe galt für die Arztgruppe und die Kollegen der JUH Northeim die alle im 24-Stunden-Dienst gefordert waren. Nur durch die ausgesprochen sehr gute Zusammenarbeit mit den anderen Einsatzkräften wie FB 2, KBM, JUH NOM und der Einsatzleitung vor Ort konnte dieser Einsatz bewältigt werden.

Um für weitere Katastropheneinsätze weiterhin gerüstet zu sein, wird zeitnah durch die Führungskräfte der Arztgruppe/JUH/3. Zug FB 4 ein überörtliches medizinisches Einsatzkonzept für Einsatzkräfte erstellt.

12 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

06.06.2013 - 07.06.2013

2013-28

Im Rahmen der angeforderten Hochwasserhilfe für die Hochwasserlage an der Elbe im Bereich Amt Neuhaus (Landkreis Lüneburg) unterstütze die Arztgruppe mit dem NEF sowie einer an die besonderen körperlichen Bedingungen angepasste Zusatzausrüstung / Medikamente die Einsatzkräfte der Feuerwehrbereitschaft 1 aus dem Landkreis Northeim.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

31.05.2013 - 31.05.2013

2013-27

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem MANV-Einsatz mit 38 Verletzten / Betroffenen in Hann. Münden alarmiert. In dem dort ansässigen Postverteilzentrum trat ein unbekanntes Gas aus einem Paket aus, was zu einem großen Gefahrstoffeinsatz führte.

Mehrere Mitarbeiter klagten innerhalb kurzer Zeit über Atemwegsreizungen und Schwindel. Durch die Arztgruppe wurden mehrere Patiententransporte in verschiedene Krankenhäuser begleitet. Zudem erhielt der LNA Göttingen Unterstützung durch den Kreisfeuerwehrarzt des Landkreises Northeim. Auch wurde auf die spezielle Ausrüstung des NEF der Umweltfeuerwehr zurückgegriffen.

2 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Gefahrstoffberatung

14.05.2013 - 14.05.2013

2013-26

An der Biogasanlage Opperhausen war es zu einem Sickerwasser-Austritt gekommen. Die FB 4 wurde hier zur Gefahrstoffberatung alarmiert.
In der ausgetretenen Flüssigkeit, sowie auf dem Gelände der BGA wurden diverse pH-Messungen durchgeführt.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

05.05.2013 - 06.05.2013

2013-25

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem chirurgischen Notfall nach Ertinghausen bei Hardegsen alarmiert. Nach der Versorgung vor Ort wurde der Patient unter Notarztbegleitung in die Uniklinik nach Göttingen transportiert.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

03.05.2013 - 03.05.2013

2013-24

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem internistischen Notfall in Northeim alarmiert.

Der Einsatz wurde noch auf Anfahrt zur Einsatzstelle abgebrochen.

2 Kameraden im Einsatz
1 Kamerad an Wache

Taucheinsatz, Person im Wasser (im LK)

20.04.2013 - 20.04.2013

2013-23

Die Suche nach der vermissten Person in Einbeck wurde fortgesetzt. Trotz intensiver Suche blieb die Suche ohne Erfolg.

Die vermisste Person wurde später an anderer Stelle durch die Polizei leblos aufgefunden.

13 Kameraden im Einsatz

Taucheinsatz, Person im Wasser (im LK)

19.04.2013 - 19.04.2013

2013-22

Die Taucher der Umweltfeuerwehr wurden zu einer Personensuche in der Stadt Einbeck alarmiert. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

14 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

14.04.2013 - 14.04.2013

2013-21

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem kardiologischen Notfall nach Katlenburg alarmiert. Nach der notärztlichen Versorgung vor Ort, wurde der Patient unter Begleitung des Notarztes der Umweltfeuerwehr in die Uniklinik nach Göttingen transportiert.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

12.04.2013 - 12.04.2013

2013-20

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Lutterbeck und Fredelsloh alarmiert.

Nach der Befreiung des Patienten durch die Feuerwehr, wurde der Patient mit dem RTW unter Begleitung der Notärztin der FB 4 in das Northeimer Krankenhaus verbracht.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

12.04.2013 - 12.04.2013

2013-19

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde an der Umweltwache in Bereitstellung versetzt, da alle Mittel des Regelrettungsdiensts bei Einsätzen gebunden waren.


3 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

12.04.2013 - 12.04.2013

2013-18

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei einer Reanimation in Northeim alarmiert.

3 Kameraden im Einsatz

Messeinsatz

10.04.2013 - 11.04.2013

2013-17

Messung nach Kellerbrand. Genaue Lage folgt.



Öleinsatz

05.04.2013 - 05.04.2013

2013-16

Auf der Landstraße 547 zwischen Fredelsloh und Lauenberg ereignete sich ein Unfall mit einem Heizöltankwagen, bei dem dieser umstürzte.

Da sich noch rund 2000 Liter Heizöl in dem Fahrzeug befanden, wurde die Umweltfeuerwehr zum Ab- bzw. Umpumpen des Öles an die Einsatzstelle beordert.
Nachdem die Umpumparbeiten beenden waren, wurde das verunfallte Fahrzeug durch ein Bergungsunternehmen unter Aufsicht der Feuerwehr wieder aufgerichtet und anschließend abtransportiert.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

27.03.2013 - 27.03.2013

2013-15

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem pädiatrischen Notfall im Northeimer Ortsteil Hollenstedt alarmiert.

Der Einsatz wurde noch vor dem Ausrücken der Kräfte abgebrochen.


3 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

17.03.2013 - 17.03.2013

2013-14

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem internistischen Notfall in der Einbecker Ortschaft Odagsen alarmiert.

Der Einsatz wurde noch vor dem Ausrücken der Kräfte abgebrochen.


2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

04.03.2013 - 04.03.2013

2013-13

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem neurologischen Notfall in Northeim alarmiert. Der Patient wurde nach der Versorgung vor Ort unter Notarztbegleitung in das Universitätsklinikum nach Göttingen transportiert.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

04.03.2013 - 04.03.2013

2013-12

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einem internistischen Notfall nach Nörten-Hardenberg alarmiert.

Der Einsatz wurde noch auf Anfahrt abgebrochen.

2 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

03.03.2013 - 03.03.2013

2013-11

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde zu einer Intensivverlegung vom Northeimer Krankenhaus zur Uniklinik nach Göttingen alarmiert. Dies war erforderlich, da zu diesem Zeitpunkt alle Kräfte des Regelrettungsdienstes bei anderen Einsätzen gebunden waren.
Gemäß der Vorgaben des ÄLRD begleitet das NEF während des Transportes den RTW, damit RTW und NEF im Anschluss an die Verlegung ohne Verzögerung wieder für Einsätze zur Verfügung stehen.

2 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

02.03.2013 - 02.03.2013

2013-10

Bereitstellung nach internistischem Notfall und Verlegung in das Northeimer Kranenhaus. Eine Notärztin verblieb ebenfalls mit in Bereitstellung.


1 Kamerad an Wache

Einsatz Arztgruppe

02.03.2013 - 02.03.2013

2013-09

Einsatz für das NEF zu einem internistischem Norfall in Northeim. Anschließend Transport in das Northeimer Krankenhaus unter begleitung einer Notärztin.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

02.03.2013 - 02.03.2013

2013-08

Notarzteinsatz für das NEF der Umweltfeuerwehr in Moringen.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

01.03.2013 - 01.03.2013

2013-07

Bereitstellung durch Intensivverlegung nach Braunschweig.


2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

01.03.2013 - 01.03.2013

2013-06

Notarzttransfer für eine Intensivverlegung nach Braunschweig.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

01.03.2013 - 01.03.2013

2013-05

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde mit dem CO-Messgerät zu einem Küchenbrand nach Oldenrode mit zwei Verletzten alarmiert.

Eine Verletzte Person wurde im weiteren Verlauf mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation zur weiteren Behandlung in die Uniklinik nach Göttingen gebracht.

1 Kamerad im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

11.02.2013 - 11.02.2013

2013-04

Da das Regel-NEF aus Northeim bei einer Intensiv-Verlegung gebunden war, wurde das NEF der Umweltfeuerwehr bis zur Rückkehr des Regel-NEF in Bereitstellung versetzt.


2 Kameraden an Wache

Einsatz Arztgruppe

11.02.2013 - 11.02.2013

2013-03

Das NEF wurde zu einem gynäkologischen Notfall in Northeim alarmiert.

Der Einsatz wurde noch auf Anfahrt zur Einsatzstelle abgebrochen.

2 Kameraden im Einsatz

Messeinsatz

07.02.2013 - 07.02.2013

2013-02

Im Heizraum der Schule kam es zum Brand der Heizungsanlage. Der Brand wurde konnte mit einem CO2-Löscher gelöscht werden. Um eine Gefährdung der Schüler auszuschließen, wurde die Umweltfeuerwehr nachalarmiert.
Es konnten weder im Treppenhaus noch im Brandraum gefährliche Stoffe nachgewiesen werden.

5 Kameraden im Einsatz
1 Kamerad an Wache

Einsatz Arztgruppe

11.01.2013 - 11.01.2013

2013-01

Das NEF der Umweltfeuerwehr wurde gemäß AAO FF Northeim zu einem Dachstuhlbrand in Northeim alarmiert.

2 Kameraden im Einsatz

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2018