Umweltfeuerwehr

Gefahrguteinsatz, groß

12.12.2007 - 12.12.2007

2007-47

In einem nicht genehmigten Gefahrstofflager wurde bei Ermittlungsarbeiten der Polizei / GAA ein Kunststoffbehälter mit vermutlichem hoch brisantem Inhalt (ätzend, giftig, großer Explosionsbereich) gefunden, der durch Materialermüdung nicht mehr sicher bewegt werden konnte. Um eine mögliche Kettenreaktion im Gebäude zu vermeiden, wurde das Behältnis in einem Überfass unter Vollschutz außerhalb des Gebäudes transportiert.

29 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

25.11.2007 - 25.11.2007

2007-46

Nach einem Verkersunfall wurde eine verletzte Person im Fahrzeug vorgefunden und eventuell eine weitere Person vermisst. Daraufhin wurde die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr zur Personensuche alarmiert. Es wurde keine weitere Person gefunden.

3 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz, groß

22.11.2007 - 22.11.2007

2007-45

Auf dem Betriebsgelände eines Entsorgungsunternehmens wurden mehrere Batterien in Kunststoffwannen gelagert und sind in diesen Wannen ausgelaufen. Die Wannen waren jedoch defekt, so das die Batterieflüssigkeit auf den Betriebshof gelaufen ist. Daraufhin wurde die Umweltfeuerwehr nach Lauenberg alarmiert.
2 Trupps der Umweltfeuerwehr lagerten diese Batterien in Kunststofffässer um. Die Batterieflüssigkeit wurde mit Hilfe von Chemikalienbinder aufgenommen und ebenfalls in Kunststoffbehälter abgefüllt.

22 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

19.11.2007 - 19.11.2007

2007-44

Die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr wurde zu einem Wohnhausbrand nach Schlarpe bei Uslar alarmiert, da im Giebel- und Dachstuhlbereich weitere Brandnester vermutet wurden, da das gesamte Haus mit einer Holzverschalung verkleidet war. Es wurden noch mehrere Brandnester gefunden und durch die Ortsfeuerwehr abgelöscht.

3 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

17.11.2007 - 17.11.2007

2007-43

In einer Tiefgarage in Einbeck wurden Chemikalien in verschiedenen Gebinden gelagert. Alle Behältnisse wurde auf Unversehrtheit überprüft und anschließend die Garage von der Polizei verschlossen und versiegelt.

1 Kamerad im Einsatz

Öleinsatz

17.11.2007 - 17.11.2007

2007-42

Die ÖkoTec-Schlauchsperre der Umweltfeuerwehr wurde nach Lauenberg alarmiert, um dort auf einem Firmengelände eventuell auslaufende Chemikalien aufzufangen. Ebenso wurden auf dem gesamten Gelände ph-Messungen durchgeführt und sichtbare Leckagen mit Uni-Safe abgestreut.

5 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

14.11.2007 - 15.11.2007

2007-41

Es wurde ein älterer Mann mit einer Behinderung (Rollstuhlfahrer) vermisst. Die Umweltfeuerwehr wurde zur Personensuche mittels Wärmebildkamera angefordert. Die Person wurde bei dem Eintreffen der Wärmebildkamera an der Einsatzstelle durch die Polizei aufgefunden.

4 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

13.11.2007 - 13.11.2007

2007-40

Bei einem Holzofen in einem Wohnhaus kam es infolge von Überhitzung im Bereich des Abgasrohres zu einem Brand des Fachwerkes. Nach Löscharbeiten durch den Mieter und Nachlöscharbeiten der Ortsfeuerwehr Nörten-Hardenberg wurde die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr angefordert. Es wurden noch einige Brandnester gefunden und abgelöscht. Die Brandnester wurden hinter einer Gipskarton-Verkleidung und hinter dem Holzfachwerk vermutet und auch gefunden.

4 Kameraden im Einsatz

Messeinsatz

31.10.2007 - 31.10.2007

2007-39

In der Küche eines Mehrfamilienhauses in Northeim brannte scheinbar aufgrund eines technischen Defektes ein Elektrogerät aus. Nachdem die anwesende Ortsfeuerwehr Northeim das Gerät vor die Tür getragen und die Wohnung mittels eines Überdrucklüfters belüftet hatte, wurde die Umweltfeuerwehr zu Messungen alarmiert. Eine Messung in der Wohnung ergab keine messbaren Schadstoffe.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

29.10.2007 - 29.10.2007

2007-38

Nach einen LKW-Unfall war zunächst der Fahrer nicht auffindbar. Die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr wurde daraufhin zur Personensuche alarmiert. Während der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde der Fahrer aufgefunden und daraufhin die Einsatzfahrt abgebrochen.

3 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Messeinsatz

13.10.2007 - 13.10.2007

2007-37

In einem Patientenzimmer kam es aufgrund einer Brandstiftung zum Brand eines Kopfkissens. Nachdem die Ortsfeuerwehr Moringen den Brand gelöscht hatte, wurde die Umweltfeuerwehr angefordert, um die Luft in dem Zimmer auf gefährliche Stoffe zu untersuchen. Bei den Messungen konnten keine gefährlichen Stoffe in der Umluft festgestellt werden. Trotzdem wurde dem Einsatzleiter der Ortsfeuerwehr Moringen empfohlen, das Zimmer weiterhin zu lüften und in der nächsten Nacht nicht zu benutzen.

4 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Messeinsatz

12.10.2007 - 12.10.2007

2007-36

Umweltfeuerwehr alarmiert, um Schadstoffmessungen in dem Zimmer und den angrenzenden Stationen durchzuführen. Aufgrund der Messergebnisse wurde der Raum längere Zeit gelüftet und dann wieder freigeben.

4 Kameraden im Einsatz

Einsatz 1. Zug

30.09.2007 - 30.09.2007

2007-35

Kein Einsatzbericht vorhanden.



Öleinsatz

29.09.2007 - 29.09.2007

2007-34

Ein 1000 Liter Öltank drohte nach voll gelaufenem Keller umzukippen. Der Inhalt betrug noch ca. 100-200 Liter. Nach dem ersten Sichern der Ortsfeuerwehr und Erkundung im Keller durch einen Trupp der Umweltfeuerwehr wurde der Tank abgebaut und in das Erdgeschoss bzw. ins Freie transportiert und dort gesichert.

25 Kameraden im Einsatz

Einsatz 1. Zug

29.09.2007 - 29.09.2007

2007-33

Kein Einsatzbericht vorhanden.



Einsatz Wärmebildkamera

09.09.2007 - 09.09.2007

2007-32

Nach einem PKW-Unfall auf einem Parkplatz im Bereich der Northeimer Kiesseen wurde der Fahrer nicht an der Unfallstelle aufgefunden. Zur Suche der Person wurde die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr angefordert. Nach 2 Stunden wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz 1. Zug

22.08.2007 - 22.08.2007

2007-31

Die Führungskräfte der Taucher wurden zu einer Tierrettung an den Zusammenfluss der Rhume und der Leine alarmiert.

Nach Erkundung durch den stellv. Zugführer und Gruppenführer wurde zur Rettung von 6 Pferden die kleine Tauchschleife ausgelöst. Aufgrund der schwierigen Rettung wurden zusätzlich die Ortsfeuerwehr Northeim und das THW Northeim nachalarmiert.
Im Zuge der Tierrettung wurde eine Privatperson verletzt und durch die Arztgruppe Erstversorgt.

11 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

22.08.2007 - 22.08.2007

2007-30

Bei einer Überflutung eines Kellers ist eine Schale mit Altöl umgekippt. Erst am darauf folgenden Tag wurde der Schaden festgestellt und die Umweltfeuerwehr alarmiert. Das auf dem Wasser schwimmende Öl wurde mit Hilfe von Ölflies-Matten aufgenommen und zur Entsorgung gegeben. Des weiteren wurde die Untere Wasserbehörde eingeschaltet.

10 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

20.08.2007 - 20.08.2007

2007-29

Die Umweltfeuerwehr wurde zu einem LKW-Brand alarmiert, bei dem die Gefahr bestand, das kontaminiertes Löschwasser über das Oberflächenwasser-Kanalnetz in offene Gewässer gelangt. Kräfte der Umweltfeuerwehr dichteten Gulli- und Kanaldeckel mit Hilfe von Schachtabdeckungen ab und setzten eine Öko-Tec-Sperre, um eine Auffangmöglichkeit für das Löschwasser zu schaffen. Des weiteren wurde der Dieselkraftstoff des LKW umgepumpt.

10 Kameraden im Einsatz

Einsatz 1. Zug

16.08.2007 - 16.08.2007

2007-28

Nach Anforderung durch die Polizei wurde aus einem Kiessee Teile eines Fahrzeuges geborgen. Nach der ergebnislosen Suche des restliches Fahrzeuges wurde der Einsatz abgebrochen.

4 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

11.08.2007 - 11.08.2007

2007-27

Kein Einsatzbericht vorhanden.



Sonstiges

29.07.2007 - 29.07.2007

2007-26

Beratung und Unterstützung des Einsatzleiters bei dem Erkunden einer Ölleckage sowie bei dem Einrichten einer Ölsperre auf einem Bachlauf.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz 1. Zug

26.07.2007 - 26.07.2007

2007-25

Nach Amtshilfeersuchen durch die Polizei Kennzeichenbergung aus der Rhume.

2 Kameraden im Einsatz

Messeinsatz, groß

05.07.2007 - 05.07.2007

2007-24

Infolge von Brandstiftung kam es in der Teppichscheune in Kohnsen zu einem Brand. Aufgrund der großen Mengen von Teppichen, Gardinen u. ä. musste mit größeren Mengen gefährlicher Stoffe in den Brandgasen gerechnet werden.

Um die Gefahren für die Einsatzkräfte und Bevölkerung abschätzen zu können, wurde die Umweltfeuerwehr zu Messungen an der Einsatzstelle und in der Umgebung alarmiert. Weiterhin wurde die Wärmebildkamera zur Unterstützung der Ortsfeuerwehren an der Brandstelle eingesetzt und das aus einem zerstörten Tank auslaufende Heizöl mit der Öko-Tec-Schlauchsperre eingedämmt.

28 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

21.06.2007 - 21.06.2007

2007-23

In Folge eines Blitzeinschlages kam es zu Brandspuren im Kinderzimmer an Teppich, Fußleiste und Wand. Außerdem kam es unmittelbar nach dem Blitzschlag zu einer Rauchentwicklung aus der Isolierung im Bereich des Daches.
Zuerst wurde mit der Wärmebildkamera im Kinderzimmer die Wand und der Fußboden auf Hinweise eines Schwelbrandes untersucht. Nachdem dies ausgeschlossen werden konnte, wurde noch das Dach im Bereich der Traufe kontrolliert, wo es aber keine Hinweise auf eine Hitzequelle gab. Die Einsatzstelle wurde anschließend wieder an die Eigentümerin übergeben.

2 Kameraden im Einsatz

Gefahrstoffberatung

20.06.2007 - 21.06.2007

2007-22

Der Bereitschaftsführer der Umweltfeuerwehr wurde nach einem Gefahrgutunfall in einer Einbercker Unternehmen zu einer Gefahrstoffberatung alarmiert.

1 Kamerad im Einsatz

Einsatz 1. Zug

18.06.2007 - 18.06.2007

2007-21

Bei einem Übungstauchgang in der Ilme in Höhe Einbeck (Willa Wuff) fanden Taucher beim Abtauchen einer Wehranlage scharfe Munition. Der Taucher sichtete die Munition unter Wasser.

Nach Rücksprache mit der Polizei Einbeck wurde die Munition bis zum Eintreffen der Beamten im Wasser gelassen. Nach dem Eintreffen der Polizei schilderte der Taucher die Form, Größe und Beschaffenheit der Patronen.
Auf Anweisung der Polizei wurden dann die Patronen an die Wasseroberfläche gebracht, wo sie in die Obhut der Beamten gegeben wurden.

15 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

14.06.2007 - 15.06.2007

2007-20

Infolge eines Blitzeinschlages waren in mehreren Wohnungen Teile des Putzes abgeplatzt. Da die anwesende Ortsfeuerwehr Northeim sicherstellen wollte, das es keine weiteren Gefahrenstellen gibt, die zu einem Brandausbruch führen könnten, wurde die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr nachgefordert.
Die betroffenen Wohnungen und der Dachboden wurden mit Hilfe der Wärmebildkamera abgesucht. Dabei konnten keine warmen Stellen gefunden werden und die Kameraden der Umweltfeuerwehr konnten wieder einrücken.

4 Kameraden im Einsatz
3 Kameraden an Wache

Einsatz 1. Zug

11.06.2007 - 11.06.2007

2007-19

Auf Anforderung des Landkreises sollte der 1. Zug eine alte Wehranlage in der Ilme in Höhe der Einbecker Ortschaft Hullersen auf Schäden untersuchen.
An der Wehranlage und den unmittelbaren Uferbereichen konnten keine Schäden festgestellt werden.

Während der Sichtungsaktion entdeckte ein Taucher zwei Münzzählautomaten, wie sie zum Kassieren in Bussen verwendet werden . Ein weiterer Taucher entdeckte beim Abtauchen des Flussbettes eine Aktentasche, die sich als Arbeitstasche eines Busfahrers herausstellte. Die Sachen wurden vom 1. Zug gesichert und später der der Polizei übergeben.

15 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

25.05.2007 - 26.05.2007

2007-18

Beim Brand einer Reithalle in Berka wurde der GW-ACS als Atemschutzgerätewagen nachgefordert, da die anwesenden Ortsfeuerwehren nicht mehr genug Atemluftflaschen vorrätig hatten und auch der GW-A der Ortsfeuerwehr Northeim fast leer war.

Weiterhin wurde die Wärmebildkamera benötigt. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde die Reithalle auf versteckte Glutnester abgesucht und diese durch die Ortsfeuerwehren abgelöscht. Nachdem keine Wärmequellen mehr entdeckt wurden, konnten die Fahrzeuge der Umweltfeuerwehr nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter wieder einrücken.

7 Kameraden im Einsatz

Einsatz Rettungszelte

22.05.2007 - 22.05.2007

2007-17

Nach einem schwerem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der BAB A7 wurden die Zelte der Umweltfeuerwehr zur Unterstützung alarmiert. In Echte wurde ein Bereitstellungsraum bezogen. Nach Absprache wurde die Bereitstellung gegen 19 Uhr aufgelöst.

12 Kameraden im Einsatz

Einsatz Arztgruppe

22.05.2007 - 22.05.2007

2007-16

Die Arztgruppe mit dem NEF wurde am 22.05 zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB A7 zwischen der Anschlussstelle Echte und Seesen gerufen. Hier waren zwei LKW sowie ein Reisebus im Stau aufeinander gefahren.

Nach Absprache mit dem Leitenden Notarzt organisierte die Arztgruppe weitere Notärzte aus dem Krankenhaus Northeim und brachte diese zur Einsatzstelle. Ferner waren mehrere SEG / Notärzte sowie mehrere RTW / NEF und 2 RTH sowie Rüstwagen Northeim, Rüstzug Bad Gandersheim, FF Echte und Kalefeld an der Einsatzstelle. Hier wurden durch die Arztgruppe / Notärzte mehrere Verletzte (leicht, mittel, schwer) versorgt. Ferner unterstützte die Arztgruppe die Rettungsmaßnahmen des Regelrettungsdienstes.

4 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

21.05.2007 - 22.05.2007

2007-15

In der Feldmark zwischen Angerstein und Bovenden wurde eine Person gesucht. Dazu wurde neben den Ortsfeuerwehren Nörten-Hardenberg und Angerstein auch die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr alarmiert. Mit der Wärmebildkamera wurde ein Feld abgesucht. Da keine Hinweise auf die gesuchte Person gefunden werden konnten, wurde die Suche für alle beteiligten Kräfte abgebrochen.

3 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

19.05.2007 - 19.05.2007

2007-14

Ein Passant meldet auf einem Firmengelände einen Dampfaustritt aus einem mit Gefahrstoffkennzeichnung versehenen ca. 7000 Liter fassenden großen Container. Auf dem Firmengelände befindet sich zu dieser Zeit keine Person oder Ansprechpartner. Der dann gegen 07:00 Uhr eintreffende Firmeninhaber erklärt, das der Container mit heißem Wasser beheizt wird und der Anschluss etwas undicht ist. Messungen wurden durchgeführt, um die Aussage zu bestätigen. Danach wurde der Einsatz abgebrochen.

26 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

06.05.2007 - 07.05.2007

2007-13

Ein Rollstuhlfahrer wurde seit dem frühen Nachmittag vermisst. Da das abzusuchende Gebiet sehr unübersichtlich ist, wurde die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr nachgefordert. Nach dem Eintreffen und kurzer Lageeinweisung wurden mehrere Gärten in der unmittelbaren Nachbarschaft des Wohnhauses des Vermissten abgesucht. Dabei kam von dem ELW die Nachricht, das der Vermisste Zuhause aufgefunden worden war. Die Einsatzleitung wurde davon unterrichtet und die Einsatzstelle nach dessen Eintreffen an den Stadtbrandmeister Uslar übergeben.

3 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

25.04.2007 - 25.04.2007

2007-12

Nachdem eine Verunreinigung des Waldbodens durch auslaufende Betriebsmittel am Vortag durch ein Lecksegel verhindert werden konnte, wurde nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter, Besitzer der Maschine und BFU der Treibstoff aus den beiden Flächentanks abgelassen und gesichert. Da weiterhin die Gefahr einer Bodenverunreinigung durch auslaufende Betriebsstoffe bestand, blieben die Einsatzkräfte der Umweltfeuerwehr bis zum Abtransport der Maschine durch eine Bergungsfirma vor Ort.

6 Kameraden im Einsatz

Gefahrguteinsatz

24.04.2007 - 24.04.2007

2007-11

Im Bereich des Northeimer Auewäldchens stürzte ein einmotoriges Kleinflugzeug ab. Da der Treibstoff aus dem kopfüber liegenden Flugzeug auszulaufen drohte und sich die Absturzstelle im Wasserschutzgebiet befand, wurde die Umweltfeuerwehr zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Northeim angefordert. Als erste Maßnahme wurde ein Lecksegel unter die Maschine gezogen. Nach Absprache mit dem Einsatzleiter wurden weitere Maßnahmen erst am nächsten Tag durchgeführt.

3 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Messeinsatz

15.04.2007 - 15.04.2007

2007-10

Im Keller eines Wohn- und Geschäftshauses in Northeim kam es zu einem Brand. Nachdem die Ortsfeuerwehr Northeim das Feuer gelöscht hatte, wurde die Umweltfeuerwehr alarmiert, um die Bewohnbarkeit des Hauses zu überprüfen. Bei mehreren Messungen im Keller und in den verschiedenen anderen Stockwerken des Gebäudes konnten nur geringe Schadstoffkonzentrationen nachgewiesen werden. Die Ergebnisse der Messungen wurde an den Einsatzleiter weitergegeben und der Einsatz beendet.

5 Kameraden im Einsatz

Öleinsatz

31.03.2007 - 31.03.2007

2007-09

Während eines Ausbildungsdienstes des 3. Zuges wurde eine Ölspur am Autohof in bei Northeim abgestreut, aufgenommen und einem Entsorgungsunternehmen zugeführt.

3 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

12.03.2007 - 12.03.2007

2007-08

Fehlalarm - Einsatzfahrt abgebrochen.

3 Kameraden im Einsatz

Taucheinsatz, Person im Wasser (außerhalb LK)

24.02.2007 - 24.02.2007

2007-07

Nach Anforderung durch die Polizei wurde die Suche nach der vermissten Person sowie PKW mit Booten in der Okertalsperre (Landkreis Goslar) fortgesetzt. In Absprache mit der Polizei wurde die Suche abgebrochen.

14 Kameraden im Einsatz

Taucheinsatz, Person im Wasser (außerhalb LK)

23.02.2007 - 23.02.2007

2007-06

Nach Anforderung durch die Polizei Suche nach vermisster Person sowie PKW mit Booten und Tauchern in der Okertalsperre (Landkreis Goslar). Mit Eintritt der Dunkelheit wurde die Suche abgebrochen.

15 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

16.02.2007 - 16.02.2007

2007-05

Nach dem Brand in der Dachisolierung im Bereich eines Edelstahlschonsteines wurde die Wärmebildkamera der Umweltfeuerwehr nachgefordert. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Brandbereich mit der Wärmebildkamera nach Brandnestern abgesucht. Es wurden keine weiteren Brandnester gefunden.

4 Kameraden im Einsatz

SoKFZ Kran

01.02.2007 - 01.02.2007

2007-04

Auf der BAB 7 Höhe Hillerse war ein Transporter in die Böschung gefahren, dabei umgestürzt und auf Dach und Beifahrerseite liegen geblieben. Da eine eingeklemmte Person nicht mit den Mitteln der anwesenden Ortsfeuerwehr Nörten-Hardenberg befreit werden konnte, wurde der GW-N der Umweltfeuerwehr nachalarmiert. Mit Hilfe des Krans wurde das Fahrzeug angehoben, so dass die Person durch die Beifahrertür gerettet werden konnte.

7 Kameraden im Einsatz

Einsatz Wärmebildkamera

30.01.2007 - 30.01.2007

2007-03

Bei einem Wohnhausbrand im Dachgeschoss wurde von der Einsatzleitung die Wärmebildkamera angefordert. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde ein Trupp der Umweltfeuerwehr unter PA mit Wärmebildkamera zum Suchen weiterer Brandnester vorgeschickt. Es wurden einige Brandnester gefunden und mit Hilfe des Angriffstrupp der Ortsfeuerwehr Moringen diese Brandnester freigelegt und abgelöscht. Es wurden zwei weitere Kameraden der Umweltfeuerwehr nachgefordert, um den Trupp mit der Wärmebildkamera ablösen zu können.

5 Kameraden im Einsatz
3 Kameraden an Wache

Messeinsatz

28.01.2007 - 28.01.2007

2007-02

Bei Wartungsarbeiten an der Klimaanlage wurde die Co2-Löschanlage ausgelöst. In der Produktionshalle wurde nach 60 Minuten Belüftung durch Überdrucklüfter noch MAK-Wert Co2 gemessen, nach weiteren 60 Minuten trotz 2. Belüftens war der Wert nicht gesunken. Erst nach Umsetzen der Überdrucklüfter ist der Wert auf ein virtel des MAK gesunken. In den angrenzenden Räumen wurde der gleiche Wert gemessen.
Die Service-Mitarbeiter wurden auf die gesundheitlichen Risiken hingewiesen.

1 Kamerad im Einsatz

Messeinsatz

19.01.2007 - 19.01.2007

2007-01

Aufgrund noch ungeklärter Ursache löste die Chlorgaswarnanlage des Hallenbades in Nörten-Hardenberg aus.
Nachdem die Tür zum Chlorgasraum durch die Ortswehr gewaltsam geöffnet wurde, zeigte sich, das auch die Sprinkleranlage ausgelöst hatte. Eine Messung in dem Raum zeigte keine erhöhten Werte. Nachdem ein Angestellter des Bades die Eingangstür geöffnet hatte, wurde auch der Keller überprüft. Da auch hier keine erhöhten Chlorgaskonzentrationen festzustellen waren, wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben und der Einsatz beendet.

4 Kameraden im Einsatz
2 Kameraden an Wache

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2018