Umweltfeuerwehr

Ausbildung Technische Hilfeleistung nach VU mit Arztgruppe


Autor

FF Höckelheim

Bilder
Das Ziel der Ausbildung war die Zusammenarbeit zwischen mit dem Rettungsdienst und der Feuerwehr Höckelheim zu üben und einen besseren Einblick in den medizinischen Teil der Rettung zu bekommen. Um den technischen Teil nicht zu kurz kommen zu lassen stand außerdem der Rüstwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale Northeim mit seiner Ausrüstung zur Verfügung.
Nach einer kurzen Einführung wurde damit begonnen den nach einem Überschlag auf dem Dach liegenden PKW zu sichern und zu stabilisieren. Es wurde ein Zugang zum Fahrzeug geschaffen und die Patienten konnten vom Rettungsdienst in Augenschein genommen werden. Die Beurteilung der Notärztin ergab, dass der Passagier im Fond zunächst zu retten sei.

Nach kurzer Abwägung der Möglichkeiten entschieden wir uns für eine Rettung durch den Kofferraum. Dazu wurde die Heckklappe gewaltsam geöffnet und Teile der Rücksitzbank entfernt.

Dadurch war es möglich den Patienten mit Hilfe eines Spineboards achsengerecht nach hinten aus dem Fahrzeug zu befreien. Als nächstes ging es an die Rettung des eingeklemmten Beifahrers. Hier entschlossen wir uns zu einer großen Seitenöffnung. Dazu sollten zunächst beide Türen der Beifahrerseite entfernt werden.

Im Verlauf dieser Maßnahmen stellte die Notärztin eine Verschlechterung beim Zustand des Patienten fest, sodass die Arbeiten unterbrochen werden mussten. Nach einer erneuten Rücksprache zwischen den Einsatzabschnittsleitern technische Rettung und medizinische Rettung verständigte man sich auf eine Crash-Rettung. Dazu wurde nur noch die Beifahrertür geöffnet und der Patient umgehend aus dem Fahrzeug geholt.

Ein Dankeschön gilt dem THW, die bei den Vorbereitungen geholfen und unterstützt haben.

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2019