Umweltfeuerwehr

Arztgruppe stellt der Feuerwehr Markoldendorf das Rettungskonzept bei Notfällen vor


Autor

FF Markoldendorf

Bilder
Am 21.07.2015 war die Arztgruppe der FB 4 aus Northeim zu Gast bei der Stützpunktfeuerwehr Markoldendorf.
Vorgestellt wurde das Rettungskonzept bei Notfällen von Atemschutzgeräteträgern. In einer Präsentation wurde das Konzept ausführlich vorgestellt und später im praktischen Teil direkt am verunfallten Träger demonstriert. Auch von der Feuerwehr Dassel waren Kameraden mit dabei um sich das neue Konzept anzuschauen.

Beim herkömmlichen Rettungstrupp besteht dieser aus 2 Kameraden und einem Rettungspack (extra Luftflasche mit seperater Maske) und Haube, sowie Bandschlingen und Bergetuch. Beim Rettungskonzept der FB 4 wird dieser Trupp mit einem zusätzlichen Mann ergänzt, welcher ein spezielles Atemgerät mit 2 Flaschen trägt. An diesem ist unter anderem ein verlängerter Luftschlauch vorhanden. Weiterhin wäre dann im Notfall sofort ein Notarzt vor Ort um ggf. sofort eingreifen zu können. Das Konzept dient als Vorschlag wie man die Notfallrettung bei AGT Trägern einsetzten kann, ist aber kein muss.

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2019