Umweltfeuerwehr

Arztgruppe besucht die Interschutz 2015


Autor

Gerrit Traupe

Bilder
Am Mittwoch, den 10. Juni 2015, startete die Arztgruppe der Umweltfeuerwehr Northeim nach einem ausgiebigen Frühstück Richtung Hannover, um die diesjährige Interschutz 2015 - der internationalen Leitmesse für Brand- und Katastrophenschutz - zu besuchen. Ein Schwerpunktthema an diesem Tag waren die Neuerungen im Bereich Atemschutz bzw. Atemschutznotfall. Hier sind insbesondere die verbesserte Kommunikation durch integrierte Sprechgarnituren und die bessere Verfügbarkeit wichtiger Informationen durch in der Atemschutzmaske integrierte Head-Up-Displays zu nennen. Die wichtigen Erkenntnisse werden zukünftig in das bereits seit mehreren Jahren bestehende Atemschutznotfallkonzept mit einfließen.

Da 2016 die Ersatzbeschaffung des mittlerweile 20 Jahre alten Notarzteinsatzfahrzeuges ansteht, war der zweite große Themenschwerpunkt natürlich die diversen Fahrzeugausstellungen und der Kontakt mit den jeweiligen Firmen. Auch hier konnten erste Eindrücke gewonnen werden, so dass nun mit einer detaillierteren Planung der Ersatzbeschaffung begonnen werden kann.

Nach weiteren Besuchen bei befreundeten Organisationen, wie z.B. dem ASB, der JUH und @fire, ging es auch schon wieder Richtung Heimat. Insgesamt war es ein interessanter und aufschlussreicher Messetag. Auf Wiedersehen 2020 in Hannover.

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2019