Umweltfeuerwehr

Teilnahme der Arztgruppe an Alarmübung in Moringen

Am Freitag 06.09.2019 wurden die Feuerwehren Moringen, Fredelsloh und Oldenrode zu einer unklaren Rauchentwicklung zur Firma Bock in die Hamlerstrasse aus der Bereitstellung alarmiert. Vor Ort angekommen wurde die Lage erkundet und man hat umgehend AGT Trupps zur Menschenrettung ins Gebäude geschickt. Auf Grund der Größe des Betriebsgeländes waren weitere AGT Trupps erforderlich, aus diesem Grund wurde noch die FF Lutterbeck zur Einsatzstelle nachalarmiert.

weiterlesen…

Mit dem ABC-Zug Hildesheim und dem THW OV Einbeck

Wochenendübung des 3. Zuges

Der Fokus des ersten Oktoberwochenendes 2019 lag für die Mitglieder des 3. Zuges der Umweltfeuerwehr des Landkreises Northeim auf Übungen unter einsatzmäßigen Bedingungen. Gemeinsam mit befreundeten Einheiten, dem ABC-Zug des Landkreises Hildesheim und dem THW Einbeck sowie der Arztgruppe der Umweltfeuerwehr wurden an diesem Wochenende insgesamt zwei größere Einsatzübungen absolviert, um Abläufe, Taktik und die Zusammenarbeit der verschiedenen Einheiten zu überprüfen und zu verbessern.

weiterlesen…

Einsatzübung: AGT-Notfalltraining mit der FF Lindau

Am gestrigen Dienstabend stand AGT-Notfall Training auf dem Programm. Wir haben zusammen mit der FF Lindau und der Arztgruppe der FB4 eine Einsatzübung aus der Bereitstellung gefahren. Der Einsatzauftrag lautete: Explosion mit Brandausbreitung in einer Maschinenhalle, 2 Personen vermisst.

weiterlesen…

Landkreis und Bundesland übergreifendes Ausbildungswochenende der Feuerwehrtauchermit der Tauchgruppe Feuerwehr Hameln

Am 11.-12.05.19 absolvierten die Feuerwehrtaucher der FB 4 des Landkreises Northeim unter der Leitung von Zugführer Stefan Junge ein Ausbildungswochenende in Nordhausen/ Harz – Thüringen.
Gewählt wurde Nordhausen, da dort ein reger privater Tauch- und Badebetrieb herrscht und die Feuerwehrtaucher nicht nur im Landkreis Northeim zum Einsatz kommen, sondern auch in die angrenzenden Landkreise gerufen werden. Die dortige Tauchinfrastruktur, sowie sehr gute Wasserqualität und Sichtweiten waren ein weiterer ausschlaggebender Punkt für die Auswahl des zweitätigen Ausbildungswochenendes.

weiterlesen…

Arztgruppe unterstützt jährliche Fortbildung im Bereich Atemschutznotfall der Feuerwehr Moringen

Am 14.03.2019 stand die jährliche Fortbildung im Bereich Atemschutznotfall/Notfalltraining auf dem Dienstplan der Ortsfeuerwehren Moringen und Großenrode, die wir wieder gern unterstützt haben. Die Vorstellung des Atemschutznotfallkonzeptes der Arztgruppe und die Theorieeinheit des Notfalltrainings waren bereits Dienstbestandteil im letzten Jahr gewesen, so dass der Schwerpunkt jetzt auf der praktischen Umsetzung lag.

weiterlesen…

Truppmannausbildung Teil 2 – Praxisausbildung 'gefährliche Stoffe'

Wie schon in den vergangenen Jahren übernimmt die Umweltfeuerwehr, im Rahmen der Kreisausbildung, die Ausbildungseinheit „gefährliche Stoffe“. Diese muss von Anwärtern auf die Prüfung zum Truppmann Teil 2 neben Ausbildungseinheiten wie zum Beispiel der technischen Hilfeleistung durchlaufen werden. Als angehende/-r Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau ist es nicht damit getan zu lernen, wie in Not geratenen Menschen oder Tieren zu helfen ist, sondern insbesondre auch dafür Sorge zu tragen, sich selbst oder andere nicht einer drohenden Gefahr, auch durch Gesundheitsgefährdende Substanzen, auszusetzen.

weiterlesen…

Arztgruppe unterstützt bei Aktion "Herzstillstand... Was tun?"

Unter diesem Motto beteiligte sich die Arztgruppe am 04.02.2019 in Northeim im City Center mit der Ortsfeuerwehr Northeim, DLRG OV Northeim, DRK Bereitschaft Northeim, Johanniter Unfall Hilfe RV SüdNDS und dem THW Northeim gemeinsam auf der von Dr. Roy Kühne organisierten Veranstaltung.

weiterlesen…

Spezialisten sind auf alles vorbereitet - Umweltfeuerwehr zog Bilanz und ehrte Mitglieder

Jahreshauptversammlung der Feuerwehrbereitschaft 4

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Feuerwehrbereitschaft 4 der Kreisfeuerwehr Northeim: Bei 68 Einsätzen war die Spezialeinheit gefordert, wie Bereitschaftsführer Michael Potrafke berichtete.
39-mal wurde alleine das Notarzt-Einsatzfahrzeug alarmiert. Grund dafür war laut Umweltfeuerwehr unter anderem die Infektionswelle mit dem Noro-Virus sowie Influenza-Erkrankungen. Gerade in dieser Zeit habe die Arztgruppe mit dem Notarzt-Einsatzfahrzeug in der Region Leben retten können. Unter anderem sechsmal waren die Taucher mit den Booten im Einsatz. Einer der Höhepunkte dabei war auch ein Eistauchgang zu Ausbildungszwecken im vergangenen Winter. Zu den weiteren Einsätzen gehörten unter anderem ein zerbrochenes Quecksilber-Thermometer am Roswitha-Gymnasium sowie auch die Suche nach Gegenständen für die Kriminalpolizei im Kiessee Rosdorf bei Göttingen.

weiterlesen…

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2019