3. Zug verabschiedet Mitglied der Messgruppe in den heiligen Stand der Ehe

Am Samstag, den 10. Dezember wurden der Kamerad der Messgruppe des 3. Zuges Patric Schmidt und seine Jessica in den heiligen Stand der Ehe verabschiedet. Traditionsgemäß fanden sich hierzu die Kameraden des 3. Zuges zu Ehren des Brautpaares zum Spalierstehen an der Kirche in Wolperode ein.

Weiterlesen

FF Hohnstedt besichtigt die Umweltfeuerwehr

Am Freitagabend des 2. Dezember 2011 stand auf dem Dienstplan der Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Hohnstedt die Besichtigung der Umweltfeuerwehr, genauer des 2. und 3. Zuges. Durch den Besuch wollten die Kameraden auf der einen Seite einen kleinen Einblick in die Leistungsfähigkeit und die vielfältigen Aufgaben der Umweltfeuerwehr bekommen. Auf der anderen Seite bestand vor allem aber auch großes Interesse daran, die Fahrzeuge und die Spezialausrüstung kennen lernen, mit der die Umweltfeuerwehr im Einsatzfall arbeitet.

Weiterlesen

3. Zug ermittelt radioaktive Nullraten für das Jahr 2011

Wie jedes Jahr wurden auch im Jahr 2011 die aktuellen radioaktiven Nullraten im Landkreis Northeim durch den 3. Zug der Umweltfeuerwehr ermittelt. Dies geschah in diesem Jahr am 19. November im Rahmen einer Alarmübung. Angenommene Lage war ein abgestürzter Satellit, der beim Eintritt in die Erdatmosphäre zerrissen wurde und nicht vollständig verglüht ist. Auf Grund von Meldungen aus der Bevölkerung musste davon ausgegangen werden, dass möglicherweise zum Teil radioaktive Trümmerteile in dem Landkreis Northeim niedergegangen sind. Bedingt durch diese besondere Gefahrensituation war ein Einsatz der Umweltfeuerwehr mit Spezialausrüstung erforderlich.

Weiterlesen

Teilnahme der Arztgruppe an einer Notarztfortbildung

Die Mitglieder der Arztgruppe haben an einer Fortbildungsveranstaltung der Notärzte/Rettungsdienst im LK Northeim am 17.11 teilgenommen.

Weiterlesen

Jährliche Strahlenschutzfortbildung des 3. Zuges der Umweltfeuerwehr

Ein Mal im Jahr findet neben der standardmäßigen Strahlenschutzausbildung des 3. Zuges der Umweltfeuerwehr eine zusätzliche Fortbildungsveranstaltung in diesem Bereich statt. Dadurch wird bereits vorhandenes Wissen zum Strahlenschutz gefestigt und neues Wissen anschaulich vermittelt. Im Jahr 2011 fand diese Fortbildung am 11. November im Kreisschulungszentrum in Northeim statt, an der neben den Kameraden des 3. Zuges der Umweltfeuerwehr auch eingeladene, befreundete Einheiten des Zuges teilnahmen. Dieses waren Kameraden des Gefahrgutzuges der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck und Soldaten des Bezirksverbindungskommandos der PD Göttingen (BVK GÖ).

Weiterlesen

Teilnahme der Arztgruppe an einer Alarmübung der FF Northeim und dem Löschzug 4 der Stadt Northeim

Die Arztgruppe der Umweltfeuerwehr nahm am Montag, 07.11.2011 gemäß AAO der Ortswehr Northeim an einer geheimen Alarmübung in Northeim teil.
Durch eine Explosion in einem zum Abriss freigegebenen Gebäude brach daraufhin ein Feuer aus und 10 Personen wurden teilweise verschüttet und eingeklemmt bzw. durch Rauch und Feuer im Gebäude eingeschlossen.

Weiterlesen

Gefahrstoffübung des 2. Zuges der Umweltfeuerwehr mit der Feuerwehr Hillerse

Am Vormittag des 05.11.2011 wurde die Ortsfeuerwehr Hillerse zu einem landwirtschaftlichen Anwesen gerufen. Dem Gruppenführer bot sich beim Eintreffen folgende Lage: Ein Landwirt wollte in seinem Treckerschuppen Dünge- und Spritzmittel umlagern. Kurz darauf bemerkte ein Familienmitglied einen Knall. Da der Landwirt auf Rufe nicht reagierte und das Familienmitglied den Treckerschuppen nicht betreten wollte, alarmierte es die Feuerwehr.

Weiterlesen

Arztgruppe beteiligt sich an Zugübung der FF Northeim

Am 29.09.2011 beteiligte sich die Arztgruppe bei der Zugübung der Feuerwehr Northeim. Übungsobjekt am Abend war die Kläranlage Northeim. Die Besatzung vom NEF stellte den kompletten Rettungstrupp mit dem Atemschutznotfallkonzept, sowie einen Notarzt der alle Tätigkeiten genauestens im Blick hatte. Im Verlauf der Übung musste der Rettungstrupp umstrukturiert werden, da sich eine verletzte Person in einem tiefen Schacht befand und man die Person Achsengerecht nach oben hin retten musste.

Weiterlesen

3. Zug übt mit der Freiwilligen Feuerwehr Wrescherode bei der Fa. Tip Top Vulkanisiertechnik GmbH

Am Abend des 21. Oktober kam es im Chemikalienlager der Fa. Tip Top Vulkanisiertechnik GmbH zu einer Verpuffung. Mitarbeiter der Firma bemerkten dies und riefen über Notruf 112 die Feuerwehr. Daraufhin wurde durch die Rettungsleitstelle in Northeim zunächst die Freiwillige Feuerwehr Wrescherode alarmiert. Diese rückte umgehend mit dem TSF und dem MTW zur Einsatzstelle aus. Dort angekommen wartete bereits eine Mitarbeiterin des Betriebes auf die Einsatzkräfte und teilte dem Einsatzleiter nähere, wichtige Informationen zum Schadenobjekt und den darin befindlichen Chemikalien mit. Sofort war klar, dass weder die vorhandene Ausrüstung noch die anwesenden Einsatzkräfte ausreichen würden. Daraufhin forderte der Einsatzleiter den 3. Zug der Umweltfeuerwehr (FB4) zur Unterstützung an.

Weiterlesen

Arztgruppe und FF Höckelheim üben gemeinsam patientenorientierte Rettung

Am 26.09.2011, wurde zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Höckelheim aus dem Stadtgebiet Northeim die patientengerechte Rettung nach Verkehrsunfall geübt. Die Arztgruppe stellte ihr NEF mit den Geräten und der Ausrüstung kurz vor und anschließenddaran, gab es noch kurze Basics zu dem Verhalten bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten.

Weiterlesen

1. und 3. Zug beteiligen sich am 'Tag der Reservisten' in Bad Gandersheim

Anlässlich des 50 Jährigen Bestehens der Reservistenkameradschaft Bad Gandersheim fand am 24. September auf dem Gelände des Kult|Ur Hauses in Bad Gandersheim ein 'Tag der Reservisten' statt. An diesem beteiligten sich neben diversen Bundeswehreinheiten auch Einheiten der Kreisfeuerwehr Northeim. Hierzu zählten neben der Umweltfeuerwehr unter anderem Teile der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1, der Technischen Einsatzleitung des Landkreises Northeim, aber auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Gandersheim mit der Drehleiter und dem Rüstwagen, sowie die Löschwasseraußenlastbehälter, die bei der Freiwilligen Feuerwehr in Echte stationiert sind.

Weiterlesen

Neue Version der Erkundungscheckliste

Um die Rückmeldung von Erkundungsergebnissen über Funk zu verkürzen und dem vorgehendem Trupp gleichzeitig eine Hilfe an die Hand zu geben, entwickelte die Umweltfeuerwehr Northeim bereits in den 90-ziger Jahren eine Erkundungscheckliste. Auf dieser Checkliste sind wichtige Fragen und Symbole mit einer Positionsnummer versehen. Bei der Rückmeldung über Funk muss dann nur noch die entsprechende Nummer und die eventuell dazugehörige Zusatzinformation, wie z.B. die Anzahl der Behälter, übermittelt werden. Im Einsatzleitwagen (ELW) werden die Informationen in die gleiche Liste eingetragen. Somit ist es in kürzerer Zeit möglich sehr detaillierte Informationen über Gefahrgutbehälter o. ä. zu übertragen. Ableger dieser Listen sind inzwischen bei vielen Freiwilligen-, Berufs- und Werksfeuerwehren in Gebrauch.

Weiterlesen

Gemeinsame Bootsausbildung der Feuerwehrtaucher und des THW Northeim

Am 10.09.2011 wurde nach langer Zeit wieder mal eine gemeinsame Bootsausbildung beider Rettungseinheiten durchgeführt. Als Übungsstrecke wurde die Weser von Hann. Münden bis Holzminden ausgesucht. Ziel war es, die Zusammenarbeit beider Bootseinheiten auf fließenden Gewässern zu vertiefen.

Weiterlesen

Arztgruppe übt mit FF Kalefeld und Echte patientengerechte Rettung nach Verkehrsunfall

Am Donnerstag, den 15. September, übte die Arztgruppe der Umweltfeuerwehr mit den Feuerwehren Kalefeld und Echte die patientengerechte Rettung nach einem Verkehrsunfall. Zuerst wurde das medizinische Material der Arztgruppe vorgestellt und wichtige Aufgaben der Feuerwehr vor und nach Eintreffen des Rettungsdienstes besprochen. Weiterhin wurde die Frage geklärt, was eine ersteintreffende Feuerwehr (ohne RD-Personal) machen kann, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Weiterlesen

Besuch des Bezirksverbindungskommandos der Bundeswehr (BVK GÖ)

Am Donnerstag, den 8. September 2011 bekamen der 2. und 3. Zug der Umweltfeuerwehr (FB 4) Besuch des Bezirksverbindungskommandos der Bundeswehr, das für den Bereich der Polizeidirektion Göttingen zuständig ist (BVK GÖ). Auf dem Dienstplan der Verbindungssoldaten stand an diesem Tag eine Fortbildung im Rahmen der zivil-militärischen Zusammenarbeit in Krisen- und Katastrophenfällen und im Verteidigungsfall. Ziel war es, einen Einblick in die zivilen (technischen und personellen) Möglichkeiten zur Abarbeitung von CBRN-Lagen (Chemisch; Biologisch; Radiologisch; Nuklear) zu erhalten. So sollten Informationen darüber gewonnen werden, wie die Bundeswehr bei einem Großschadenereignis mit CBRN-Stoffen unterstützend tätig werden kann, aber auch, wie die Feuerwehr die Bundeswehr bei der Abarbeitung einer solchen Lage unterstützen kann. Dieser Besuch sollte auch dazu dienen, die Kontakte untereinander zu verbessern.

Weiterlesen

Neuer Gerätewagen-Gefahrgut in Dienst gestellt

Im April 2011 konnte der 2.Zug der Feuerwehrbereitschaft 4 (Umweltfeuerwehr) des Landkreises Northeim nach über fünf Jahren Planungs- und Bauzeit einen neuen Gerätewagen-Gefahrgut (GW-G) in Dienst stellen.
Aufgebaut wurde das Fahrzeug von der Firma Gimaex-Schmitz in Wilnsdorf auf einem 18-Tonnen-Fahrgestell der Firma MAN. Da schon vor Planungsbeginn bekannt war, dass ein durch den 2.Zug mitbenutztes Trocken-Tanklöschfahrzeug (TroTLF 16) der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Northeim ebenfalls erneuert werden sollte, wurde dies in verschiedenen Punkten bei der Planung berücksichtigt. Wichtig war hierbei vor allem der Wegfall der Pulveranlage und von drei Sitzplätzen im neuen Tanklöschfahrzeug (TLF 20/40 SL). Daher sollte der neue GW-G eine Staffelkabine erhalten und zwei 50kg-Pulverlöscher mitführen. Da die Beladung auch sonst den aktuellen Bedürfnissen angepasst wurde, ist das Fahrzeug mit einer Länge von 9,30m und einer Höhe von 3,30m deutlich größer als sein Vorgänger, der auf einem 11-Tonnen-Mercedes-Fahrgestell aufgebaut war. Um ein zügiges Vorankommen zu gewährleisten wurde ein 326 PS starker Motor in Verbindung mit einem halbautomatischen 12-Gang-Getriebe gewählt.

Weiterlesen

Wochenendübung 2011

Die jährliche Wochenendübung der Umweltfeuerwehr, an der sich alle drei Züge und die Arztgruppe geschlossen beteiligen, fand dieses Jahr am 26. und 27. August 2011 statt.
Am Freitagabend um 18 Uhr trafen sich knapp 50 Kameraden der Umweltfeuerwehr zum Antreten auf dem Hof der Umweltwache in Northeim. Hierbei wurden die anwesenden Kameraden durch Bereitschaftsführer Peter Sawastianow begrüßt und über den geplanten Ablauf des Wochenendes informiert. Ferner wurden einige organisatorische und logistische Fragen geklärt. Im Anschluss wurden die Einsatzfahrzeuge besetzt und mit der ersten Übung gegen 19 Uhr begonnen.

Weiterlesen

Seminarprogramm des 4. Northeimer Notfallsymposium

Im Folgenden eine kurze Übersicht übder das Seminarprogramm zum 4. Northeimer Notfallsymposium am 19.09.2011

Weiterlesen

Kommando des 3. Zuges besichtigt das Kernkraftwerk Grohnde

Auf der Tagesordnung für die diesjährige Kommandofortbildung des 3. Zuges der Umweltfeuerwehr stand die Besichtigung des Kernkraftwerkes Grohnde (KWG) bei Hameln. Die Planung und Vorbereitung für diese Veranstaltung begann bereits im Dezember 2010, da noch ein paar Hürden zu überwinden waren bevor die Besichtigung beginnen konnte. Aus rechtlichen und sicherheitstechnischen Gründen war es notwendig, dass die teilnehmenden Kameraden vorab bei der E.ON Kernkraft GmbH gemeldet und durch das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen überprüft werden. Nur unter dieser Voraussetzung war es auch möglich, den inneren Sicherheitskreis des KWG zu betreten.
Nachdem alle Personenüberprüfungen stattgefunden haben und die Freigaben des LKA sowie der E.ON Kernkraft GmbH erfolgt waren, konnten sich die Kameraden am Montag, den 25. Juli 2011 auf den Weg zum Kraftwerksgelände nach Grohnde machen.

Weiterlesen

Messübung vom 3. Zug im gesamten Brandabschnitt Nord/Ost

Am Samstag, den 23. Juli 2011 wurde der 3. Zug der Umweltfeuerwehr (FB 4) um 08:38 Uhr über digitale Meldeempfänger durch die Einsatzleitstelle in Northeim alarmiert, um nach Altgandersheim zur dortigen Musikakademie auszurücken. Von dort aus sollte eine Umfeldmessung im kompletten Brandabschnitt Nord/Ost koordiniert und durchgeführt werden. Nachdem die Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen aus Northeim und Bad Gandersheim ihren Sammelpunkt in Altgandersheim erreicht haben, wurden sie in die Übungslage eingewiesen. Angenommene Lage für diese Übung war ein Großbrand in einem Industriebetrieb in Alfeld in dem Landkreis Hildesheim.

Weiterlesen

Ausbildungsdienst - Arbeiten unter CSA - des 3. Zuges in Altgandersheim

Am 11. Juni 2011 führte der Ausbildungsdienst mit dem Thema 'Arbeiten unter CSA' die Kameraden des 3. Zuges nach Altgandersheim zu einem dort angesiedelten Industriebetrieb. Ziel des Dienstes war, die anwesenden CSA-Träger mal wieder ins „Schwitzen“ zu bringen und gewiss Fingerfertigkeiten zu trainieren, die die Kameraden unter normalen Umständen vor keine großen Probleme stellen, im CSA-Anzug aber schnell zu einer Herausforderung werden können.

Weiterlesen

Arztgruppe besucht RettMobil 2011 in Fulda

Auch in diesem Jahr fand die Rettungsdienst Messe „RettMobil“ vom 11. - 13.05.2011 in Fulda statt. Die Arztgruppe der Umweltfeuerwehr war auch wie letztes Jahr mit 4 Kameraden dort zu Besuch, um sich über aktuelle Projekte, Notfallausrüstung sowie über Fahrzeuge zu informieren und neue Ideen und Anregungen zu sammeln.

Weiterlesen

15. Treffen des Arbeitskreises 'Gefährliche Stoffe Südniedersachsen'

Am Montag, dem 14.03.2011 fand um 18:00 Uhr das 15.Treffen des Arbeitskreises 'Gefährliche Stoffe Südniedersachsen' im Kreisschulungszentrum Northeim statt. Über 60 Teilnehmer aus den Landkreisen HOL - GS - GÖ - NOM - OHA sowie das THW OV GÖ und THW SEB-ABC (OV NOM - OHA - CLZ) waren der Einladung der FB 4 - Umweltfeuerwehr - gefolgt.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung der Umweltfeuerwehr

Für Freitag den 21.01.2011 um 19:00 Uhr hatte der Bereitschaftsführer Peter Sawastianow Gäste, Ehrengäste, sowie alle Mitglieder der Feuerwehrbereitschaft 4 (FB 4) zu der stattfindenden Jahreshauptversammlung in das Kreisschulungszentrum der Kreisfeuerwehr Northeim eingeladen. Peter Sawastianow konnte um 19:05 Uhr vom Landkreis Northeim den Fachbereichsleiter für Sicherheit und Ordnung Peter Ahrens, von der Polizeiinspektion Northeim Jürgen Horst und Günther Klinge, von der Ortsfeuerwehr Northeim Oliver Maciej, vom Technischen Hilfswerk, Ortsverband Northeim, Michael Kiehne, Abschnittsbrandmeister und stellvertretenden Kreisbrandmeister Manfred Voß, den Pressesprecher der Pressegruppe der Kreisfeuerwehr Northeim Horst Lange, das Ehrenmitglied der FB 4 Dieter Brinkmann und die Mitglieder der FB 4 recht herzlich begrüßen

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr Greene bei der Umweltfeuerwehr

Am Freitagabend des 11. März 2011 bekamen der 2. und 3. Zug Besuch von der Jugendfeuerwehr Greene.
Dieser Besuch stellte den Abschlussdienst einiger vorangegangener, theoretischer Ausbildungsdienste der Jugendfeuerwehr zum Thema „gefährliche Stoffe und Güter“ dar und ermöglichte den Jugendlichen einen kleinen Einblick in die technischen Möglichkeiten, die der Landkreis Northeim mit der Umweltfeuerwehr bereithält, um solche Gefahrenlagen zu meistern. Während dieser Vorbereitungsdienste der Jungendfeuerwehr wurde auch der Aufbau und die Struktur der Umweltfeuerwehr erklärt. Unter anderem wurden die Jugendlichen darüber informiert, dass sich die Umweltfeuerwehr aus drei Zügen zusammensetzt (1. Zug: Wasserrettung und Arztgruppe; 2. Zug: Chemie- und Strahlenschutz; 3. Zug: ABC-Zug), über drei Fahrzeugstandorte (Northeim, Bad Gandersheim, Uslar) verfügt und deren knapp 100 Mitglieder von überall aus dem Landkreis Northeim kommen.

Weiterlesen

Fortbildung der Arztgruppe in der Uni-Klinik Göttingen

Die Arztgruppe nahm am 02.03.2011 von 18.30 bis 20.30 Uhr an einer Fortbildungsveranstaltung der „Arbeitsgemeinschaft Fortbildung im Rettungsdienst Südniedersachsen“ teil. Thema der Veranstaltung war das neue MANV Konzept für Stadt und Landkreis Göttingen.

Weiterlesen

Weiterbildung in Sachen Strahlenschutz für das Stadtkommando Bad Gandersheim

Am Mittwoch den 23.02.2011 trafen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der Stadt Bad Gandersheim im Schulungsraum der Ortsfeuerwehr Wolperode, um an einer Weiterbildung zum Thema Strahlenschutz im Feuerwehreinsatz teilzunehmen. Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Stadtbrandmeister Bad Gandersheim Axel Röstel und dem Gruppenführer Messtechnik Lennart Lohrenz von der Umweltfeuerwehr durchgeführt.

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr Holtensen / Dassensen besucht Umweltfeuerwehr

Am Freitag, den 18.02.2011 nutzte die Jugendfeuerwehr Holtensen / Dassensen die Gelegenheit, die Kreisfeuerwehrbereitschaft 4 zu besuchen und sich über die Feuerwehr der etwas „anderen Art“ zu informieren. Den Jugendlichen wurde viel bis dahin noch nie gesehene Spezialausrüstung, Fahrzeuge und die Umweltwache gezeigt, vor allem aber auch die besonderen Einsatzsituationen erklärt, bei denen die Umweltfeuerwehr zum Einsatz kommt.

Weiterlesen

Erste Hilfe Unterweisung beim THW OV Northeim

Auch im Jahr 2011 übernahm die Arztgruppe der Umweltfeuerwehr die Erste Hilfe Unterweisungder Kräfte des THW OV Northeim

Weiterlesen