Umweltfeuerwehr

Übung: Feuer im Hotel Freigeist


Autor

Horst Lange

Bilder
Am Sonntag, dem 28. April 2013, gegen 17:09 Uhr, wurden die Feuerwehrleute und die SEG Northeim (Schnelle-Eingreif-Gruppen JUH und DRK) zum Hotel Freigeist, Am Northeimer Gesundbrunnen alarmiert.
In den Tagungsräumen in dem Obergeschoss des Hotels findet eine Veranstaltung von etwa 10 Personen statt. Ein Lehrgangsteilnehmer bemerkt einen brennenden Papierkorb in einem anderen Tagungsraum. Durch die Rauchentwicklung in dem Gebäude (Die Räume wurden mittels einer Nebelmaschine eingenebelt!) wird die Brandmeldeanlage des Gebäudes ausgelöst. Das Verlassen des Gebäudes ist für die 10 Teilnehmer (sie waren mit realistischen Verletzungen geschminkt) nicht mehr möglich. Ein Verletzter lag aus einem Fenster gelehnt im Dachgeschoss, ein anderer Verletzter lag auf einer Fluchttreppe am Giebel. Eine Frau die sich noch aus dem Gebäude retten konnte, brach bewusstlos auf dem Hof zusammen. Noch weitere sieben Personen mussten von den Atemschutztrupps aus dem Gebäude gerettet werden.

Nachdem die Brandmeldeanlage an der Rezeption des Hotels und in der Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Northeim (ELST) ausgelöst hatte, lösten die Disponenten in der ELST die digitalen Funkmeldeempfänger der Ortsfeuerwehr Northeim mit dem Alarmstichwort "Auslösung der Brandmeldeanlage Hotel Freigeist" aus.

Der Brandmeister vom Dienst (BvD) der Schwerpunktfeuerwehr Northeim mit seinem Kommandowagen (KdoW) und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) mit Besatzung 1:8 verlassen kurze Zeit nach dem Alarm, nacheinander das Feuerwehrhaus. Von der Rezeption wurde der ELST über den Notruf mitgeteilt, dass vermutlich ein Papierkorb in einem der Tagungsräume brennt und sich noch Personen im Gebäude aufhalten. Dieses teilte der Disponent dem BvD über Funk mit.

Etwa 15 Minuten nach dem Alarm (das Feuerwehrhaus liegt am anderen Ende der Stadt), traf der BvD an der Einsatzstelle ein und nahm eine erste Erkundung an der Rezeption vor. Die Angestellten des Hotels, hatten sich schon alle zum Sammelplatz auf dem Parkplatz des Hotels begeben. Nachdem der BvD eine Unklare Lage vorgefunden hatte, ließ er für die Ortsfeuerwehr Northeim Vollalarm (Sirene und alle Digitalen Funkmeldeempfänger), die Arztgruppe der Umweltfeuerwehr und die SEG Northeim auslösen.

Von der Besatzung des HLF, rüsteten sich sofort drei Trupps mit schwerem Atemschutz aus und zwei Trupps begaben sich zur Menschenrettung und einem Innenangriff mit einem C-Rohr in das Gebäude. Nachfolgende Feuerwehrleute unterstützten ebenfalls die Trupps bei der Menschenrettung, der Brandbekämpfung und der Löschwasserversorgung. Die Drehleiter der Stadt Northeim wurde vor dem Gebäude in Stellung gebracht.

Die zuerst eintreffende Arztgruppe der Feuerwehrbereitschaft 4 (Umweltfeuerwehr) mit einem Arzt und zwei Rettungsassistenten fanden eine MANV-Situation vor. Sie nahmen zuerst eine erste grobe Sichtung der Verletzten Personen vor die von den Feuerwehrleuten aus dem Gebäude geholt wurden. An der Verletztensammelstelle wurden die Personen nach Verletztenmuster eingeteilt und von den Helfern der Rettungsorganisationen zum Behandlungsplatz gebracht. Von dort aus wurden sie in Rettungswagen in die geeigneten Krankenhäuser gebracht.

Die Prioritäten waren:

  • Menschenrettung durch Innenangriff
  • Menschenrettung durch Drehleiter / tragbare Leitern
  • Brandbekämpfung
  • Wasserversorgung

Übungsziele:

  • Menschenrettung
  • Versorgung von Verletzten Personen durch die SEG
  • Zusammenarbeit mit der SEG
  • Innenangriff
  • Außenangriff
  • Aufbau einer geeigneten Wasserversorgung
  • Bildung von drei Einsatzabschnitten
  • Kanaltrennung im Einsatzstellenfunk
  • Ordnung der Fahrzeugaufstellung
  • Erlangen von Orts- und Objektkunde
  • Aufstellungspunkte der Drehleiter
  • Anfahrtszeit

Nach der Übung bedankte sich die Hoteldirektion für die sehr gute und recht groß angelegte geheime Übung. Die Übung wird noch von den Führungskräften der Feuerwehr und der Rettungsorganisationen an einem späteren Tag mit den eingesetzten Kräften besprochen.

Der neu gewählte Northeimer Ortsbrandmeister Bernard Krzepina und sein Stellvertreter Sebastian Schipper hatten dieses Objekt als Frühjahrsübung ausgesucht. Der Termin wurde mit der Hotelführung abgestimmt, dass der Hotelbetrieb nicht so sehr gestört wurde.

Datenschutz | Impressum | © Umweltfeuerwehr 2019